:adebar»
Wir sind gerne für Sie da. Rufen Sie uns an: Tel. 081 250 34 38
Sennensteinstrasse 5, 7000 Chur

Öffnungszeiten Montag bis Donnerstag 8.30 – 11.30 Uhr & 14.00 – 17:00 Uhr. Freitag 8.30 – 11.30 Uhr. Persönliche Beratungen sind ausserhalb der Öffnungszeiten möglich.
Meister Adebar (Storch)

Impulsreferat und Podiumsdiskussion «LGBTIQ+»

STADTBIBLIOTHEK CHUR
Mittwoch, 30. November, 18:00 Uhr

Wie queerfreundlich ist Graubünden? Was können Queer-Community und Frauenbewegung voneinander
lernen? Gemeinsam wollen wir diesen und weiteren Fragen nachgehen.

Patrizia Sutter, Fachperson du-bist-du, Sozialarbeiterin

Podiumsdiskussion

o        Nic Senften, Vorstand Khur Pride

o        Vitoria Colagrande, gelernter Bierbrauer, heute ICT Mitarbeiterin KIGA

o        Silvia Hofmann, Grossrätin SP, Gleichstellungsexpertin

o        Kandid Jäger, Aids-Hilfe Graubünden, Sozialarbeiter

Moderation: Annika Abplanalp, Stabsstelle für Chancengleichheit.

Im Anschluss Marktplatz mit Apéro. Anmeldung empfohlen

Flyer_LGBTIQ

 

Schön war`s…

Good enough parents! – Gut genug genügt!

Mittwoch, 7. September, 19 21 Uhr

Werkstatt Kultur-Bar, Chur

Dokumentarfilm mit Podiumsdiskussion für werdende Eltern und Eltern von Kleinkindern.

Neu Eltern zu werden und zu sein ist schön und anstrengend. Herausforderungen, Belastungen fordern individuelle und partnerschaftliche Ressourcen stark. Fehlender Schlaf und Zeitmangel lassen Nerven zum Teil blank liegen. Entstehende Konflikte gehören dazu und können vorausschauend und mit Umsicht bewältigt werden. Mittels filmischer Dokumentation und anschliessender Podiumsdiskussion mit Fachleuten nähern sich die TeilnehmerInnen an das «Wie».

Am Podium diskutieren:
– Madlaina Semadeni, Psychologin Kinder- und Jugendpsychiatrie KJP Graubünden
– Alexa Niedermann, Systemische Familien- und Paartherapeutin in eigener Praxis
– Mareike Wild, Beraterin Adebar
– Christoph Furrer, Berater Opferhilfe Graubünden

Moderation: Melanie Salis

Weitere Veranstaltungen zu der Veranstaltungsreihe 1. – 19. September 2022
http://bischfit.ch/2022

 

 

Khur Pride! Ds erschta mol

04 / 06 / 2022

Im Leben gibt es bei ganz vielen Dingen ein erstes Mal: Das erste Mal Velo fahren, das erste Mal alleine den Schulweg gehen, das erste mal jemenschen küssen. Für queere Menschen kommen häufig noch weitere erste Male dazu: das erste Mal gegoogelt, ob man alleine ist; das erste Mal jemenschem sagen, dass mensch queer ist und das erste Mal Gleichgesinnte finden und nicht mehr so speziell und anders zu sein. Für Graubünden wird es auch das erste Mal sein: ein Umzug, Musik, Bildung und Kultur im Namen der Pride.

Programm und Informationen

https://www.khurpride.ch/

20 Jahre der neuen Regelung zur Abtreibung: Wir werden aktiv und fordern die Streichung aus dem Strafgesetzbuch!

[Meine Gesundheit – Meine Wahl!] Wir feiern dieses Jahr das 20-jährige Bestehen der neuen Regelung zur Abtreibung in der Schweiz. Das ist für SEXUELLE GESUNDHEIT SCHWEIZ ein Anlass, am 2. Juni in Bern öffentlich den Jahrestag dieser wichtigen Errungenschaft zu feiern, aber auch um sich für die Streichung der Abtreibung aus dem Strafgesetzbuch einzusetzen. Unsere Präsidentin Léonore Porchet wird eine parlamentarische Initiative einreichen, damit Abtreibung künftig als eine Frage der Gesundheit und nicht mehr als Strafsache behandelt wird.

https://www.sexuelle-gesundheit.ch/was-wir-tun/aktuell/kampagne-meine-gesundheit-meine-wahl

Sexualisierte Gewalt Cyber-Grooming im Kinderzimmer

Online Referat der Fachstelle Adebar Kaufen Ivermectinfür Eltern von Kindern im Alter zwischen 7 und 15 JahrenDi. 30.11.2021, 19.00 UhrAdebar cyber grooming online Referat für Eltern 30_11_2021

Khur Pride

Der Verein Khur Pride fördert und fordert die Akzeptanz sowie Gleichstellung von queeren Lebensweisen in der Öffentlichkeit und im Alltag. Wir kämpfen gegen Diskriminierungen und Queerphobie und für Gleichstellung undG erechtigkeit. Khur Pride ist ein non-profit Verein, in welchem sich Queers ehrenamtlich für Queers engagieren.

21. – 28. Juni

Khur Pride – krüz und queer

Orange Days: 16 Tage gegen Gewalt an Frauen

Adebar Medientext Gewalt unter der Geburt 2020

Programm und Dokumente Fachtagung FGM

Programm Fachtagung FGM

Terre des Femmes   02_Marisa Birri 

seges Aargau 04_Sibylle Ming 

Frauenklinik KSGR  06_Nadja Schneider

KESB Mittelbünden/Moesa 07_Simone Weingart

Urteil Kantonsgericht GR zu männlicher GenitalbeschneidungZK1-13-42