:adebar»

Beratungsstelle für Familienplanung,
Sexualität, Schwangerschaft und
Partnerschaft Graubünden.

Meister Adebar (Storch)

Der Verein

foto-vorstand

v.l.n.r. (unten): Anita Decurtins, Cornelia Tanner, Lena Sykora. Oben: Andreas Thöny, Evelyne Jacober, Xenia Bischof, Nadine Küng.

 

Der gemeinnützige Verein «Beratungsstelle für Familienplanung, Sexualität, Schwangerschaft und Partnerschaft Graubünden» bildet die Trägerschaft der Fachstelle Adebar.

Vorstandsmitglieder

Evelyne Jacober, Chur; Präsidentin

Xenia Bischof, Dr. med., Chur; beratende Gynäkologin; FZ

Anita Decurtins, Domat/Ems; KLK

Nadine Küng, Chur

Cornelia Tanner, Malans; GR

Andreas Thöny, Landquart; ELK

 

Aufgaben

Der Verein verfügt über einen Leistungsvertrag mit dem Kanton Graubünden und nimmt folgende Aufgaben wahr:

  • die Aufgaben einer Beratungsstelle gemäss dem Bundesgesetz über die Schwangerschaftsberatungsstellen vom 9. Oktober 1981 (SR 857.5) sowie den entsprechenden Ausführungsbestimmungen.
  • die Aufgaben einer Informations- und Beratungsstelle für pränatale Untersuchungen gemäss dem Bundesgesetz über genetische Untersuchungen beim Menschen vom 8. Oktober 2004 (GUMG, SR 810.12).
  • die Aufgaben einer Beratungsstelle für schwangere Frauen unter 16 Jahren gemäss Artikel 118–120 des Schweizerischen Strafgesetzbuches (StGB, SR 311.0).
  • die Aufgaben einer Ehe- und Familienberatungsstelle gemäss Art. 171 Zivilgesetzbuch (ZGB, SR 210), soweit sie sich aus den oben erwähnten Aufgaben ergeben.

Der Verein nimmt diese Aufgaben durch Beratungen (persönlich, telefonisch oder per E-Mail), durch Sexualpädagogik in den Schulen des Kantons sowie durch Erwachsenen- bzw. Elternbildung wahr.

Finanzen

Die Fachstelle wird finanziert durch Beiträge des Kantons Graubünden, der beiden Landeskirchen, von Mitgliedern sowie durch Honorare und Spenden. Die Arbeit erfolgt politisch und konfessionell neutral.

Mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen Sie unsere Arbeit!

Mitglied werden

Downloads