:adebar»

Beratungsstelle für Familienplanung,
Sexualität, Schwangerschaft und
Partnerschaft Graubünden.

Meister Adebar (Storch)

Schwangerschaftskonflikt

Ich (17 j.) lernte im Chat einen Mann kennen. Wir waren nie richtig zusammen, sondern trafen uns nur zweimal und hatten Sex. Dabei bin ich, trotz Kondom, ungewollt schwanger geworden (ca. 8. Woche). Er wollte mich dazu überreden das Kind abzutreiben, was aber für mich nicht infrage gekommen ist. Schliesslich, so dachte ich, hatte er sich mit seiner zukünftigen Vaterrolle abgefunden. Doch als ich ihm eine SMS schreiben wollte, war seine Nummer ungültig – auch im Chat ist er weg. Ich kenne nur seinen Vornamen. Meinen Eltern habe ich noch nichts gesagt, da diese schockiert wären. Jetzt überlege ich, ob ich in dieser Situation trotzdem besser abtreiben soll. Ich bin noch in der Lehre.

Eine Beratung bei einer offiziellen Fachstelle kann einer Frau in einem Schwangerschaftskonflikt weiterhelfen. Die Beratungen erfolgen professionell und diskret. Beide Möglichkeiten, die Schwangerschaft abzubrechen oder das Kind zu behalten, werden genau besprochen. Dadurch wird es einer Frau, möglich ihre ganz persönliche Entscheidung treffen zu können. Die Frau kann in jedem Fall weiterhin auf die Unterstützung durch die Beratungsstelle zählen.