:adebar»

Beratungsstelle für Familienplanung,
Sexualität, Schwangerschaft und
Partnerschaft Graubünden.

Meister Adebar (Storch)

Module für Schulen

Module für Schulen

Wir empfehlen in Kindergartenklassen, 3. Klassen, 6. Klassen, sowie in der 2. Oberstufe Sexualpädagogik einzuplanen und externe Fachleute für punktuelle Themen beizuziehen.

Für die schulische Sexualerziehung verrechnen wir ein Honorar. Verlangen Sie eine Offerte und reservieren Sie bitte frühzeitig einen Termin.

Modul 1 – Mut tut gut

Basisstufe, Kindergarten bis 3. Klasse

Sexualerziehung in der Basisstufe ist eine wichtige Grundlage für wirksame Prävention gegen sexuelle Gewalt an Kindern. Durch den Präventionsunterricht werden Kinder gestärkt, ihre Gefühle ernst zu nehmen und sich im eigenen Körper wohlzufühlen. Sie lernen die Köpermerkmale von Knaben und Mädchen kennen, und durch die altersgerechten Grundinformationen zu Schwangerschaft und Geburt wird ein positiver und respektvoller Umgang mit sexuellen Themen gefördert.

Sexualpädagogik auf der Basisstufe führen wir immer in Zusammenarbeit mit den Lehrpersonen und den Eltern durch.

Modul 2 – Ganz schön aufgeklärt

Primarstufe, 4. – 6. Klasse

Die Kinder erhalten klärende Informationen zu Freundschaft, Liebe und Sexualität. Der Unterricht erfolgt weitgehend in nach Geschlechtern getrennten Gruppen, und Fragen der Kinder werden beantwortet. Zentrale Themen sind die körperlichen Veränderungen der Vorpubertät, Freundschaft und Liebe sowie der Umgang mit sexuellen Themen.

Sexualpädagogik auf  der Primarstufe führen wir in Zusammenarbeit mit den Lehrpersonen und den Eltern durch.

Modul 3 - Sex, Love & Porno

Sekundarstufe I, 7. – 9. Klasse, Religions- und Konfirmandenklassen

Nach dem gemeinsamen Start zum Beziehungsaspekt arbeiten die Mädchen mit einer Sexualpädagogin und die Knaben mit einem Sexualpädagogen. Dabei werden Fragen zum Fortpflanzungs-, Lust- und Identitätsaspekt der Sexualität besprochen, und die Darstellungen von Sexualität in der medialen Welt werden thematisiert. Zum Abschluss tauschen sich die beiden Gruppen aus.

 

 

Modul 4 - Sexuelle Bildung

Sekundarstufe II, 10. Schuljahr, Berufsschulen, Mittelschulen

Die Jugendlichen lernen durch Praxisbeispiele die Beratungsstelle kennen. Sie bestimmen Themenschwerpunkte aus der Schwangerschafts- oder Sexualberatung. Beim Bereich der Schwangerschaftsverhütung wird vom Wissensstand der Jugendlichen ausgegangen, und offene Fragen werden geklärt. Dabei werden medizinische, rechtliche, kulturelle und psychologische Sichtweisen verknüpft.

Modul 5 - YES OR NO?

Sekundarstufe II, Projektwoche/Thementage

Bildungsveranstaltungen der Gesundheitsförderung und Prävention sind ideal, wenn sie verschiedene Erfahrungswelten Jugendlicher verbinden. Wir bieten Projekte gemeinsam mit Fachstellen aus unterschiedlichen Fachrichtungen an (z.B. Aidshilfe, Stabstelle für Chancengleichheit für Mann und Frau, Suchtbereich).

Modul 6 - Alles klar?

Sozial- und Sonderpädagogik

Wir gestalten «niederschwellige», attraktive sexualpädagogische Veranstaltungen, Thementage oder Abende für sozial- und sonderpädagogische Institutionen. Das Programm wird auf die Bedürfnisse und Wünsche der Bewohner/innen zugeschnitten erarbeitet und mit den Mitarbeitenden koordiniert angeboten.

Modul 7 - Wunschprogramm

Für alle Stufen und die Jugendarbeit

Möchten Sie in der Schule, in der Gemeinde, im Jugendtreff oder im Verein das Thema der Sexualaufklärung, der sexuellen Bildung und der Prävention aufgreifen und suchen professionelle Unterstützung? Steht ein bestimmtes Thema im Fokus? Fragen Sie nach, gerne besprechen wir mit Ihnen Ihr Anliegen und erarbeiten mit Ihnen Vorschläge.

Modul 8 - FERIEN(S)PASS

Für Kinder der 5. und 6. Klasse

In der Sommerferienzeit stehen bei uns die Workshops «Mädchensache» oder «nur für Jungs» im Angebot. Dabei werden in einem spielerischen und spannenden Programm die Themen der Pubertät, der Menstruation, der Körperentwicklung und vieles mehr behandelt. Die Anzahl der Kurse ist limitiert, fragen Sie frühzeitig nach.